Theaterwerkstatt Dlsach
header

Sie sind hier: Chronik > Modernes Theater > Verteidigungsredes des Judas Ischarioth

Verteidigungsrede des Judas Ischarioth 2015

„Herr, ich habe dich nicht verraten“ 

 Einladung der Theaterwerkstatt Dölsach

 

Die Theaterwerkstatt Dölsach bringt am Montag, 30. März und Dienstag, 31.März jeweils um 18.00 und um 20.00 Uhr die „Verteidigungsrede des Judas  Ischarioth“ – geschrieben von Walter Jens mit dem Titel „Herr, ich habe dich nicht verraten“   im sakralen Raum der Margarethen-Kirche die (Nähe Spargeschäft Dölsach) auf die Bühne.

Josef (Peppe) Mairginter, ein passionierte Schauspieler aus Südtirol, setzte sich unter der Regie von Alfred Meschnigg (Villach) intensiv mit der Figur und Rolle des Judas Iskarioth auseinander.

 

Einer Verteidigungsrede im Gerichtssaal gleich versucht Judas in diesem Einmann-Stück seinen vermeintlichen Verrat aus Geldgier, eine fatale Missinterpretation, die den Judenhass über die Jahrhunderte zusätzlich verstärkte, ins rechte Licht zu rücken:

Wer war dieser Verräter Gottes, der mit Jesus visionär nach einer gerechteren Welt suchte, wirklich? 

 

War es die Sucht nach den berühmten Silberlingen, einfach nur Enttäuschung über den passiven Widerstand seines Freundes oder wollte er wirklich die irdische königliche Herrschaft des Erlösers vorantreiben?

Mairginter gelingt es ausgezeichnet, den Zuschauer  wortgewaltig und mit juristischem Feinschliff in das damalige Geschehen der Passionsgeschichte hineinzuziehen. Der klischeehafte Rahmen eines billigen Verräters beginnt zu bröckeln und ein suchender, zu tiefst leidenschaftlicher Mensch, der Höhen und Abgründe durchlebt, kommt zum Vorschein. Um Anerkennung ringend breitet die Figur des Judas vielschichtig und schonungslos sein Innenleben vor dem Theaterbesucher aus. Der Blick wird offen und intim auf Menschliches geführt, dem man sich von Anfang an nicht entziehen kann.

 

telefonische Reservierung im Dorfcafe Dölsach
0680-3206955

 

Startseite | Kontakt | Impressum | Nach oben